Willkommen auf den Internetseiten der Schach-Freunde Stadtlohn

Samstag, 15 Februar 2020 22:13

5. Runde Vereinsmeisterschaft - Marcel Krosenbrink pausiert und bleibt an der Spitze

Im Spitzenspiel der 5. Runde der Vereinsmeisterschaft spielte Martin Schlattmann mit Weiß gegen Alfred Schley. Nach ausgeglichener Eröffnung konnte Alfred im Mittelspiel ein wenig die Initiative übernehmen. Als Martin im 18. Zug einen "vergifteten" Bauern nahm, konnte Alfred das zum Figurengewinn ausnutzen und kam nun deutlich in Vorteil. Martin versuchte nun einen Mattangriff mit Dame und zwei Bauern, den Alfred aber leicht hätte abwehren können ... (Fritz zeigte in dieser Phase einen Vorteil von 4,5 an.) Durch einen falschen Läuferzug wurde der Mattangriff von Weiß brandgefährlich, und Alfred konnte sich nur noch mit einem Dauerschach ins Remis retten.

"Rückkehrer" Otger Geuking spielte gegen Herbert Pusch lange eine ausgeglichene Partie. Einen kleinen Fehler konnte Herbert zum Bauerngewinn nutzen. Diesen Mehrbauern konnte er im Endspiel zur Dame umwandeln und damit die Partie für sich entscheiden.

Ein spannendes Match lieferten sich Herbert Wensing und Marcel Dücker. Marcel versuchte nach langer Rochade einen Angriff am Königsflügel, den Herbert mit einem Gegenangriff auf dem Damenflügel beantwortete. Es zeigte sich schnell, dass der Angriff von Herbert deutlich stärker war, und Marcel musste schnell in den Verteidigungsmodus umschalten. Nach einer schönen Kombination mit Damenopfer und anschließendem Matt gewann Herbert die Partie.

Kurzen Prozess machte Norbert Schauerte gegen Lenn Voß, dem in der Eröffnung ein fataler Fehlzug unterlief, der zur schnellen Partieaufgabe führte.

Leider waren unsere holländischen Schachfreunde bei einem Winterswijker Schachevent im Einsatz. Nichtsdestotrotz bleibt Marcel Krosenbrink mit 24 Punkten an der Tabellenspitze. Auf dem zweiten Platz liegen jetzt mit 18 Punkten gleichauf Bert te Sligte, Herbert Pusch, Jochem Mullink und Martin Schlattmann. Mit nur einem Punkt Abstand folgen Alfred Schley und Herbert Wensing.

Die 6. und vorletzte Runde wird am 13. 03. gespielt.

Samstag, 01 Februar 2020 20:24

Unglückliche Niederlage für unsere Zweite in Borken

In der 6. Runde der Bezirksklasse A trat unsere 2. Mannschaft heute bei der 3. Garnitur des TV Borken an.

Eine sehr späte Absage führte dazu, dass eine Partie (Brett 2) kampflos abgegeben werden musste. Marcel Dücker spielte am 1. Brett lange eine sehr ausgeglichene Partie, eine Unachtsamkeit führte dann aber zum Punktgewinn für Borken.

Othman Sholeh spielte am 3. Brett eine blitzsaubere Partie, brachte einen Freibauern auf die 7. Reihe, und bevor dieser zur Dame umgewandelt werden konnte, zog sein Gegner es vor, die Partie aufzugeben. Othman ist damit mit 4,5 Punkten aus 6 Spielen Topscorer der Mannschaft.

Reinhold Terliesner erspielte sich an Brett 4 deutliche Vorteile, konnte diese aber nicht zum erhofften Sieg nutzen und einigte sich mit seinem Gegner auf Remis. Auch Ralf Wiggers am 5. Brett stand klar auf Gewinn. Ein Fehler in der Abwicklung kostete auch hier einen halben Punkt. Lenn Voß unterlief in der Eröffnung ein fataler Fehlzug, der schnell zur Niederlage führte.

Am Ende stand eine sehr unglückliche 2:4-Niederlage zu Buche. Unter dem Strich wäre heute mit kompletter Besetzung und bei besserer Ausnutzung der Chancen eindeutig mehr drin gewesen.

Samstag, 25 Januar 2020 20:06

Kantersieg in Heek - Erste Mannschaft gewinnt mit 7 : 1

In der fünften Runde der Bezirksliga A spielte unsere 1. Mannschaft heute auswärts gegen den SC Heek II. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, wobei unsere Erste aufgrund der deutlich höheren Wertungszahlen an allen Brettern als klarer Favorit in das Match ging.

In ausgeglichenen Partien einigten sich Daniel Kloster und Herbert Wensing mit ihren Gegnern auf Remis. An allen anderen Brettern konnten Jochem Mullink, Bert te Sligte, Peter Bußwolder, Marcel Krosenbrink, Alfred Schley und Herbert Pusch ihre Spiele gewinnen und nach gut 3 Stunden Spielzeit den klaren 7:1-Erfolg sichern.

In der Tabelle stehen jetzt vier Mannschaften mit jeweils 8 Mannschaftspunkten vorne. Mit 28 Brettpunkten führt Borken II die Tabelle an, gefolgt von Bocholt II (25,5) sowie Stadtlohn I (25) und Südlohn III (24).

Unsere Erste spielt bereits am 22. 02. gegen Heiden III und kann mit einem Sieg mindestens einen weiteren Platz gutmachen, weil parallel im Spitzenspiel der Tabellenführer Borken auf den Tabellenzweiten Bocholt trifft.

 

Samstag, 18 Januar 2020 12:01

4. Runde Vereinsmeisterschaft - Sieg nach 35 Jahren Schachpause

Nach 35 Jahren (!) Schachpause saß Schachfreund Otger Geuking am Freitag in der 4. Runde der Vereinsmeisterschaft erstmals wieder zu einer "ernsten" Partie am Brett. Dass er in der Zeit nichts verlernt hat, stellte er mit seinem Sieg gegen Lenn Vos direkt unter Beweis. Mit einer Springergabel mit Angriff auf König und Dame konnte er die Partie nach 31 Zügen zu seinen Gunsten beenden.

In der Spitzenpartie trafen Alfred Schley und Bert te Sligte aufeinander. Alfred versuchte am Königsflügel einen Mattangriff, Bert konnte sich aber gut verteidigen und alle Angriffe abwehren. Am Ende musste Alfred sich mit einem Dauerschach ins Remis retten.

Ebenfalls Unentschieden spielten Herbert Pusch gegen Herbert Wensing. In einem ausgeglichenen Match konnte sich keiner einen Vorteil erspielen, und so trennte man sich friedlich.

Einen spannenden Kampf lieferten sich Martin Schlattmann und Luc van Harxen. Martin hatte eine Figur mehr, allerdings gegen 3 Bauern. Mit einer schön herausgespielten Mattkombination konnte Martin dann den Sieg sicherstellen.

In der Tabelle führt weiterhin Marcel Krosenbrink vor den Punktgleichen Jochem Mullink und Bert te Sligte. Die 5. Runde wird am 14. 02. gespielt.

Sonntag, 12 Januar 2020 13:30

Zweite schlägt Südlohn IV

Am Samstag spielte unsere 2. Mannschaft auswärts bei der 4. Garnitur des Südlohner SV. Beide Mannschaften hatten bis dahin erst 3 Punkte holen können, und so ging es für beide darum, den Anschluss an die Tabellenmitte nicht zu verlieren.

Zunächst kamen die Südlohner deutlich besser aus den Startlöchern. Nach Niederlagen unserer Nachwuchsspieler Nico Witting und Jonas Jung sah es zunächst nach einem klaren Sieg für Südlohn aus. Nico konnte sich in der Eröffnung gut entwickeln, verlor aber im Mittelspiel eine Figur, was letztendlich auch zum Partieverlust führte. Der Gegner von Jonas konnte mit 2 Freibauern im Endspiel die Partie für sich entscheiden, zum Zwischenstand von 2:0 für Südlohn.

Othman Sholeh verkürzte dann auf 2:1. Er konnte nach und nach mehrere Bauern "einheimsen" und damit in ein gewonnenes Endspiel abwickleln. Ralf Wiggers konnte dann auf 2:2 ausgleichen. Mit seinem typischen Angriffsspiel kam sein Gegner nicht zurecht, und nach Qualitätsgewinn konnte Ralf die Partie für sich entscheiden.

 Ein ziemliches Auf und Ab konnte man in der Partie von Norbert Schauerte verfolgen. Nach einer ausgeglichenen Eröffnung stellte Norbert eine Figur ein, und der dritte Brettpunkt für Südlohn lag in der Luft. Dann unterlief seinem Gegner ein Fehler, wonach Norbert die Figur zurückgewinnen konnte und klar in Vorteil kam. Eine erneute Ungenauigkeit führte dann aber doch wieder zum Ausgleich, und am Ende kam es zu einer "gerechten" Punkteteilung.

Nun musste die Entscheidung am 1. Brett fallen. Hier hatte sich Michael Hötzel in der Zwischenzeit deutliche Vorteile erspielt, und mit einer Springergabel im Endspiel konnte er mit Damengewinn seinen Gegner zur Aufgabe bewegen.

Am Ende ein verdienter 3,5 : 2,5 - Sieg und nach 5 Spielen Platz 4 in der Tabelle. In der nächsten Runde spielt unsere Zweite am 01.02. beim Tabellennachbarn Borken III.

Sonntag, 08 Dezember 2019 21:48

Zweite Mannschaft holt ein Remis gegen den Tabellenführer Raesfeld IV

In der 4. Runde der Bezirksklasse A hatte unsere 2. Mannschaft am Samstag den Tabellenführer Raesfeld IV zu Gast. Die Raesfelder traten nur mit 5 Spielern an, so dass Michael am 2. Brett seinen Punkt kampflos zugesprochen bekam.

Ralf Wiggers konnte am 6. Brett ohne große Mühe seine Partie gewinnen und auf 2:0 erhöhen. Am ersten Brett musste sich Marcel nach dem Verlust von 2 Bauern im Mittelspiel geschlagen geben, ebenso Norbert an Brett 5 nach einem Abtauschfehler im Mittelspiel.

In einem spannenden Duell an Brett 4 reichte es am Ende für Othman nur zu einem Remis. Danach sah es lange Zeit nach einem Sieg für unsere Zweite aus, weil Reinhold sich an Brett 3 klare Vorteile erspielt hatte. Ein falscher Damenzug machte dann seine Bemühungen zunichte, er konnte danach nur noch zu einem Remis und dem 3:3-Endstand abwickeln.

In der 5. Runde muss unsere Zweite am 11. Januar bei der vierten Garnitur des Südlohner SV antreten.

Sonntag, 08 Dezember 2019 21:23

1. Mannschaft erwischt rabenschwarzen Tag und verliert gegen Südlohn III mit 3:5

In der vierten Runde der Bezirksliga A spielte unsere 1. Mannschaft am Samstag gegen die dritte Garnitur des Südlohner SV. Ein Sieg wäre für unsere Erste ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft gewesen. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt...

In einer ausgeglichenen Partie einigte sich zunächst Daniel an Brett 5 mit seinem Gegner auf Remis. Auch Luc, der am achten Brett als Ersatz für den erkrankten Herbert P. einsprang, konnte gegen seinen starken Gegner ein sicheres Remis erreichen.

Nach knapp vier Stunden dann der erste Sieg für Südlohn am 7. Brett. Herbert W. musste sich nach harter Gegenwehr geschlagen geben. An Brett 6 versuchte Alfred mit einem Springeropfer in Vorteil zu kommen. Sein Gegner konnte aber alle Angriffsversuche abwehren und in ein gewonnenes Endspiel abwickeln. Zwischenstand 3:1 für Südlohn.

Durch Siege von Marcel (4) und Jochem (1) konnte Stadtlohn zunächst ausgleichen. Allerdings hatten sich die Südlohner an den Brettern 2 und 3 in der Zwischenzeit deutliche Vorteile erspielt. Nach knapp 6 Stunden Spielzeit mussten sich sowohl Bert als auch Peter geschlagen geben, ein verdienter Sieg für Südlohn.

Südlohn verdrängt Stadtlohn damit -aufgrund der besseren Brettpunkte- zunächst von der Tabellenspitze. Für unsere Erste gilt es nun, in der nächsten Runden am 25. Januar in Heek gegen den SC Heek II, mit einem Sieg den Kontakt nach oben zu halten.

 

Donnerstag, 05 Dezember 2019 19:56

Jonas gewinnt Nikolaus-Blitzturnier

Sechs Schüler nahmen an dem diesjährigen Nikolaus-Blitzturnier teil. Nach spannendem Verlauf gewann Jonas das Turnier mit 5 Punkten, gefolgt von Nico (4 Punkte) und Lennart (3 Punkte). Die weiteren Plätze belegten Felix, Lennard und Muhannad.

Alle Beteiligten erhielten eine kleine Nikolaus-Überraschung, die drei Erstplatzierten darüber hinaus einen "Schokoladen-Pokal".

 

Sonntag, 17 November 2019 17:47

1. Mannschaft verteidigt mit knappem Sieg in Bocholt die Tabellenführung

In der dritten Runde der Bezirksliga A reiste unsere 1. Mannschaft am Samstag nach Bocholt zum Spitzenspiel gegen den SK Bocholt II. Beide Mannschaften hatten die ersten beiden Runden gewonnen, und es kam zu dem erwartet spannendem Match, am Ende mit einem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten 4,5:3,5-Sieg für unsere Erste.

Den ersten Punkt für Stadtlohn holte am 8. Brett Herbert Pusch, der seinem Gegner im Mittelspiel 3 Bauern "abluchsen" konnte, wonach dieser die Waffen streckte. Ein interessantes Match fand am Spitzenbrett statt. Jochem Mullink konnte bereits nach 10 Zügen die Dame seines Gegners einkesseln und erobern, musste dafür aber einen Turm und einen Spriner hergeben. Zug für Zug konnte Jochem aber seinen Vorteil ausbauen und die Partie gewinnen.

Daniel Kloster (5) und Peter Bußwolder (3) einigten sich in komplizierten Stellungen mit ihren Gegnern auf Remis zum Zwischenstand von 3:1 für Stadtlohn. In der Zwischenzeit standen allerdings Alfred Schley an Brett 6 (nach einem ungenauen Eröffnungszug) und Herbert Wensing an Brett 7 (nach einem starken Königsangriff seines Gegners) auf Verlust. Beide mussten schließlich ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Spielstand 3:3.

Wiederum eine starke Partie spielte Marcel Krosenbrink an Brett 4. Auch in extremer Zeitnotphase konnte Marcel seine Stellung immer weiter verbessern und seinen Gegner zur Aufgabe zwingen, sein dritter Sieg im dritten Spiel. Auch Bert te Sligte hatte am 2. Brett nach einem spannenden Spiel (Königsgambit) einen klaren Vorteil herausspielen können. Angesichts des Spielstandes von 4:3 einigte er sich jedoch auf Remis und machte damit den erhofften Mannschaftssieg klar.

Damit ist unsere Erste mit 6 Punkten nun zunächst alleiniger Tabellenführer. Bereits am 07.12. findet die nächste Partie gegen die 3. Garnitur des Südlohner SV statt.

 

Sonntag, 17 November 2019 16:55

Leon, Lennard und Muhannad beim Sichtungsturnier in Emsdetten dabei

Am Samstag nahmen unsere Nachwuchsspieler Leon Lammerding, Lennard Steggemann und Muhannad Assaf an einem Sichtungsturnier in Emsdetten teil. Es wurden 5 Runden Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 13 Minuten -zuzüglich 2 Sekunden pro Zug- gespielt.

In der Altersklasse U12 nahmen 8 Spieler teil. Leon belegte hier mit 3 Punkten den dritten Platz, Lennard mit 2 Punkten den 4. Platz. Die Beiden erhielten dafür einen Pokal.

Muhannad spielte als einer der Jüngsten in der Altersklasse U8, er holte einen Punkt und erhielt dafür eine Medaille.

Für die Drei war es die erste Teilnahme an einem externen Turnier.

 

 

 

Sonntag, 17 November 2019 16:36

Vierermannschafts-Blitzmeisterschaft

Am Freitag fand die Blitzmeisterschaft für Vierermannschaften des Schachbezirks Borken statt. Insgesamt 14 Mannschaften nahmen an dem Turnier teil. Ausrichter war die SG Ahaus/Wessum, das Turnier fand in der Gaststätte Voss in Quantwick -wie in den letzten Jahren gut organisiert und in angenehmer Atmosphäre- statt.

Klarer Sieger ohne Punktverlust wurde die favorisierte 1. Mannschaft des Südlohner SV. Die Qualifikation für die Verbandsebene erreichten außerdem Südlohn II, Raesfeld, Borken, Gronau und Ahaus I.

Für unser Team war das Motto "Dabei sein ist alles". Die Punktausbeute von Peter Bußwolder an Brett 1 war mit 9,5 aus 13 hervorragend. Alfred Schley, Herbert Wensing und Othman Sholeh blieben insgesamt ein wenig unter ihren Möglichkeiten. Am Ende belegte Stadtlohn mit 9 Punkten den 9. Tabellenplatz.

 

 

Sonntag, 10 November 2019 19:56

Zweite Mannschaft gegen Reken I chancenlos

In der 3. Runde der Bezirksklasse musste unsere 2. Mannschaft am Samstag bei der 1. Mannschaft des SV Benediktushof Reken antreten, leider mit nur 5 Spielern, sodass der Punkt an Brett 5 kampflos an Reken fiel.

Der weitere Ablauf ist schnell erzählt: lediglich Michael am 2. Brett konnte einen halben Punkt mit nach Hause nehmen. An allen anderen Brettern konnten die favorisierten Rekener den vollen Punkt einfahren, Endergebnis daher 5,5 : 0,5 für Reken.

Erwähnenswert wäre noch der erste Pflichtspieleinsatz unseres "Youngsters" Nico Witting an Brett 6. Nico schlug sich lange Zeit recht gut, musste am Ende dann aber doch die Waffen strecken.

Seite 1 von 3